Überfordert? - 5 Wege zur Lösung

Du fühlst Dich überfordert?
Du kennst das, Du hast den Tisch voller Arbeit, Aufträge ohne Ende und Du machst tausend Sachen, die Dich der Erledigung Deiner Aufgaben und Aufträge kein Stück näher bringen? Es ist ja nicht so, das Du untätig oder faul bist, Du machst halt andere Sachen. Dieser Zustand macht unzufrieden, er hält uns klein und erfolglos.
Aber damit bist Du nicht allein. Dieses Phänomen wird Prokrastination oder auch liebevoll "Aufschieberitis" genannt. Mehr zu diesem Thema kannst Du im Artikel "Schluß mit Aufschieberitis a.k.a. Prokrastination" lesen.

 

 
Du bist überfordert? - 5 Wege zur Lösung.
 

 

Auch mich überfällt von Zeit zu Zeit die Aufschieberitis heimtückisch und hinterrücks. Tagelang versuche ich dagegen anzukämpfen und scheinbar nichts gelingt. Dafür ist meine Wohnung sauber und ordentlich, die Wäsche gewaschen und gebügelt und es stehen täglich zwei warme Malzeiten auf dem Tisch. Am Abend bin ich geschafft, als ob ich richtig in die Tasten gehauen hätte. Ich hab' ja nicht Nichts gemacht. Nur nicht das Richtige.

Aber wie komme ich jetzt wieder zurück zu dem, was ich eigentlich tun wollte? Ich hab doch Ziele, die ich erreichen will!

Morgen: Ein mystisches Land, in dem 99% der menschlichen Produktivität, Motivation und Zielstrebigkeit aufbewahrt wird.

 

Du kennst das auch? Du fühlst Dich von der Aufschieberitis gefangen und vom Aufgaben-Berg überfordert? Dann wird es Zeit der Sache auf den Grund zu gehen.

 

Wichtig ist zu erkennen, was Dich überfordert

Was hält Dich davon ab, das zu tun, was Du tun solltest?

Hast Du Angst? Angst vor negativem Feedback, vor Kritik? - Obwohl es keinen Grund dafür gibt? Hast Du Angst Fehler zu machen? Angst vor dem weissen Papier? - Unter Autoren und Bloggern ja sehr verbreitet. Oder ist es Dein Perfektionismus, der Dich ausbremst. Lieber tust Du gar nichts, als es nicht perfekt abzuliefern?

Vergleichst Du Dich mit anderen Leuten in Deiner Branche oder Nische und zweifelst an Dir, weil Du meinst die anderen sind besser und erfolgreicher als Du? - Das solltest Du unbedingt sein lassen! Es ist gut, den Wettbewerb zu kennen, aber mach' Dir bewußt, dass jeder erfolgreiche Mensch mal klein angefangen hat und vor ähnlichen Problem stand, wie Du jetzt.

Oder ist es die Angst vor dem Anfangen? Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt und der ist bekanntlich der Schwerste - besonders wenn es der erste Schritt aus der Aufschieberitis-Dauerschleife ist.

Was überfordert Dich? Wenn Du erkannt hast, was Dich überfordert und Dich von der Realisierung Deiner Träume und Ziele abhält, kannst Du mit den Gegenmaßnahmen beginnen.

Also los! Gehen wir den ersten Schritt. Zur Motivation stelle ich mir vor, was ich mache, wenn ich die eine Aufgabe erledigt habe oder ein Ziel erreicht habe! Damit hänge ich mir quasi eine Möhre vor die Nase! :)

 

Was immer Dein Traum ist, ein Business zu starten, eine Website zu bauen oder ein Produkt zu erstellen - hier kommen 3 Wege, wie Du Dich nicht mehr überfordert fühlst.

 

Du bist überfordert? Erinnere Dich an Dein "Warum"!

Du hast das bestimmt schon oft gehört, aber glaube mir, es ist wichtig und es funktioniert! In Momenten, wo wir uns verloren fühlen und uns alles über den Kopf wächst, wir uns eigentlich am liebsten verkriechen wollen, ist es wichtig daran zu denken, warum wir diesen Weg gewählt haben. Denke an Dein Warum. Warum hast Du Dein Business gestartet, warum wolltest Du diese Website bauen oder warum wolltest Du dieses Produkt erstellen? Wenn Du Dich an Dein Warum erinnerst, kommt Deine Energie zurück! Dein Warum führt Dich auf Deinem Weg wie ein Navigationsgerät. Und es hilft Dir auf dem richtigen Weg zu bleiben.

Ich habe im März diesen Jahres diesen Blog gestartet. So vielen Freiberuflern, wie möglich zu helfen ihr Business erfolgreich aufzubauen, ohne Stress und finanzielle Engpässe - das ist mein Warum. 

 
Erinnere Dich an an Deine Träume und Ziele.

Erinnere Dich an an Deine Träume und Ziele.

 

Tipp: Schreibe Dir Dein Warum auf ein Lesezeichen in Deinem Kalender oder auf einen Post it®, den Du immer siehst! So gerät Dir Dein Warum nicht mehr aus den Augen und motiviert Dich permanent!

 

Du bist überfordert? Dann bezwinge den Aufgaben-Berg!

Ist der Aufgaben-Berg riesig? Er wächst täglich. Er wird immer größer, weil Du an keinem Tag das schaffst, was Du Dir vorgenommen hast?

Ok, tief durchatmen. Keine Panik! Du schaffst das. Als erstes schreibst Du alle Aufgaben auf, entweder in Dein Bullet Journal oder in ein ToDos-Listen App, wie zum Beispiel Wunderlist oder Things. Jetzt sind alle Aufgaben aus Deinem Kopf und es wird langsam ruhiger im Hirn. Danach überlegst Du, welche Aufgaben die wichtigsten sind, die als erstes erledigt werden müssen. Diese unterteilst Du, wenn möglich in kleinere Teil-Aufgaben und listest sie ebenfalls auf, damit Du Dich nicht überfordert fühlst.

 
Schreibe alles auf, was Du zu tun hast! Alles!

Schreibe alles auf, was Du zu tun hast! Alles!

 

Im ersten Schritt machst Du nur eine Kleinigkeit und kannst sie auf der ToDo-Liste abhaken. Das gibt - mir zumindest - ein gutes Gefühl. Und um dieses Gefühl wieder zubekommen, ja sogar stolz auf mich sein zu können, erledige ich gleich noch die zweite Aufgabe auf meiner Liste und hake sie ab. Yeah! Ein super Gefühl und so langsam kommt auch der Spaß an der Arbeit zurück.

Nun gehts an die zeitliche Planung.

 

Du bist überfordert? Dann plane die nächsten 3 Monate!

Das ist alles, was Du brauchst - wirklich! Fang' einfach mit den nächsten 3 Monaten an und plane das Ziel, welches Du dieses Jahr noch erreichen willst. Teile dann Dein Ziel in 3 Unterziele - für jeden Monat eins. Ich teile dann gern noch die Aufgaben zu jedem Unterziel auf die jeweiligen Wochen auf. So hast Du einen Überblick, wann Du was fertigstellen willst. Die einzige Herausforderung besteht nach der Planung nur noch darin, sich auch an die Planung zu halten!

 

Um Dir die Planung zu erleichtern, habe ich für Dich eine Google-Tabelle erstellt, in die Du Deine Ziele, Projekte und Aufgaben nur noch eintragen musst. Du kannst sie dann ausdrucken und an die Wand hängen - so hast Du einen Überblick über den aktuellen Stand auf Deinem Weg zum Ziel.

Für alle Bullet-Journal-Fans habe ich das Layout auch für das Bullet Journal erstellt. Lade Dir die Vorlagen herunter und zeichne sie ab. Und los gehts mit der Planung.

Worksheets für Dich!

Optin-worksheet-ueberfordert

Lade Dir die Worksheets, die Dir helfen Deine Überforderung zu überwinden.

Ich behandle Deine Daten vertraulich. Powered by ConvertKit

 

 

Du bist überfordert? Dann gönn' Dir eine Pause!

Wenn Du nur einen Rat befolgen willst, dann diesen. Wenn Du Dich überfordert fühlst und Du kein Land mehr siehst, dann ist es Zeit für eine Pause. Verlasse Deinen Arbeitsplatz, schalte alles aus und geh' raus. In ein Café oder mache einen Spaziergang, nimm' ein heisses Bad oder mache Sport. Bekomm' den Kopf frei und besinne Dich auf Deine Träume und Ziele.

 

Du bist überfordert? Dann sag' auch mal NEIN!

Das ist mein einfachster und zugleich auch schwerster Tipp. Nein-sagen ist nicht leicht. Versuche es, wenn weitere Aufgaben an Dich herangetragen werden. Auch bei neuen Aufträgen. Erkläre, dass Du für den Moment ausgebucht bist und in 2 Wochen wieder freie Kapazitäten hast, dann kannst Du gern diesen neuen Auftrag übernehmen. Und bis dahin ist Dein Aufgaben-Berg wieder überschaubar.

 

Ich hoffe, diese Tipps helfen Dir, das Gefühl überfordert zu sein loszuwerden. Wenn Du es wie ich magst, Notizen und Gedanken aufzuschreiben, habe ich ein Worksheet für Dich, das Dir hilft durch diese Tipps zugehen und das überfordert-sein zu überwinden. Drucke es aus und kämpfe für Deine Träume und Ziele. Lege es Dir auf Deinen Tisch oder in Deinen Kalender und schau so oft drauf, wie es nötig ist, Dich vor der Überforderung zu schützen und auf dem richtigen Weg zu bleiben.

Worksheets für Dich!

Optin-worksheet-ueberfordert

Lade Dir die Worksheets, die Dir helfen Deine Überforderung zu überwinden.

Ich behandle Deine Daten vertraulich. Powered by ConvertKit

 

Hat Dir der Artikel gefallen, dann teile ihn bitte auf Deinem
Lieblingskanal. Ich danke Dir!