Ich will nicht mehr

Ich will nicht mehr

Keine Angst, "Ich will nicht mehr" ist kein Abschiedsbrief. Kein Ende, sondern - zumindest für mich - ein neuer Anfang. In den letzten Wochen und Monaten habe ich über Produktivität und das Erreichen von Zielen geschrieben. Heute möchte einmal etwas persönlicher werden und Dir einen Einblick in eines meiner Ziele geben.

Dabei musst Du wissen, Freiheit ist für mich extrem wichtig.

Mit neuen Habits konsequent zum Ziel.

Mit neuen Habits konsequent zum Ziel.

Habits waren nie mein Ding. Ganz ehrlich, ich war jahrelang sogar stolz darauf, keine Routinen zu haben. Jeder Tag sollte anders sein, immer spontan, bereit für das nächste Abenteuer. Natürlich gab es in meiner Kindheit regelmäßige Abläufe, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass ich so etwas für mich übernehmen muss. 

Endlich Ziele erreichen

Endlich Ziele erreichen

Du willst endlich Deine Ziele erreichen? Dann solltest Du wissen, dass die Qualität der Zielsetzung die Wahrscheinlichkeit der Umsetzung deutlich beeinflusst. Das heisst, wir müssen möglichst konkret in der Beschreibung sein, sie muss zu Dir passen und Dich wirklich kicken. Aber eins nach dem Anderen.

7 Tipps für Deine Motivation nach einem langen Urlaub

7 Tipps für Deine Motivation nach einem langen Urlaub

Wie findest Du Deine Motivation nach einem langen Urlaub?

Noch ist an Arbeit eigentlich nicht zudenken, denn ich sitze im Hafen in San Miguel auf Teneriffa und geniesse die Sonne und den pfeifenden Wind. In ein paar Tagen geht es zurück nach Hause und gedanklich bin ich schon wieder am Schreibtisch und plane die nächsten Schritte für die nächsten Wochen und Monate.

5 einfache Tipps, wie du bessere Texte für dein Freelancer-Business schreibst

5 einfache Tipps, wie du bessere Texte für dein Freelancer-Business schreibst

Ein Gastartikel von Vanessa Beyer von Hearts and Habits.

Du möchtest eine E-Mail, einen Blogartikel oder ein Angebot schreiben. Statt deine Finger über die Tastatur flitzen zu lassen, starrst du den blinkenden Cursor auf dem leeren Blatt an und bringst einfach kein Wort raus. 

Wenn der Text mit viel Verspätung irgendwann fertig ist, klingen die Sätze nicht nach dir. Die Zeilen begeistern weder dich noch deine Leser... und schon steht auch schon der nächste Text an. – Kommt dir das bekannt vor?